Blockade israelischer Waren im Hafen Göteborgs

Laut Schwedischem Rundfunk blokieren Hafenarbeiter des schwedischen Hafenarbeiterverbunds seit Mittwoch, den 23. Juni 2010 die Verladung von Containern mit Waren aus oder für Israel. Der Schwedische Hafenarbeiterverbund will damit einem Aufruf palästinensischer Gewerkschaften, in Reaktion auf die Gaza-Blockade israelische Waren in den Häfen festzuhalten, folgen.

„Wenn ein israelisches Schiff ankommt, werden wir es nicht entladen“, sagte Peter Annerback, ein Sprecher der Hafenarbeiter-Gewerkschaft. Die Blokade der Hafenarbeiter soll eine Woche andauern.